Geführte Brasilien Rundreise – November 2018

Gastbeitrag: Gerd Schneider
Ein Reisebericht von einem unserer Reiseteilnehmer

Am 02. November 2018 war es dann endlich soweit und wir machten uns mit einer Reisegruppe von nun 12 Personen und 2 Reiseleitern auf den Weg nach Brasilien. Mit einem Kleinbus fuhren wir gemeinsam nach Frankfurt zum Flughafen. Unsere Flugroute führte uns von Frankfurt über Lissabon nach Salvador. In Salvador angekommen, bezogen wir unser Quartier direkt in der Altstadt in der „Pousada Barroco na Bahia“. Vom deutschen Inhaber, Pater Hans Bönisch erfuhren wir etwas über die Geschichte der Pousada: 1992 lud der Kardinal-Erzbischof von Salvador den Domkapellmeister Hans Bönisch aus Mainz nach Salvador ein, mit dem Auftrag sich dort dem Erhalt der Kirchenmusik zu verschreiben. 1993 gründete Pater Bönisch einen Chor und ein Orchester und brachte unter anderem Jugendlichen von der Straße die kirchliche Musik näher. 1995 wurde mit staatlicher Hilfe, auch des Auswärtigen Amtes der BRD, eine ehemalige Stadtvilla gekauft, renoviert und zur heutigen Pousada umgebaut. Die Pousada verfügt mittlerweile über 40 einfache, saubere Zimmer, einen wunderschönen Innenhof und sogar einen Konzertraum, in dem die Chor- und Konzertproben stattfinden und auch regelmäßig Konzerte gegeben werden. Seit 1993 finden zudem regelmäßige Konzerte in der Kathedrale von Salvador sowie in anderen Kirchen unter der Leitung von Pater Bönisch statt. 

In den folgenden zwei Tagen erkundeten wir Salvador gemeinsam mit Pater Bönisch und unseren Reiseleitern. Wir entdeckten die historische Altstadt und machten eine Stadtrundfahrt bei der wir neben den bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt auch Salvador abseits der Touristen-Routen erkundeten. So konnten wir Brasilien auch von seiner authentischen Seite erleben. Nach drei Tagen hieß es Abschied nehmen von Salvador. 

Unser nächster Flug brachte uns nach Rio de Janeiro… (weiter gehts im Eintrag Rio de Janeiro)